Anthem

All posts tagged Anthem

Bioware war und ist eines der Spielestudios die eines sehr gut können: Interaktive Storys erzählen. Und bei den Meisten Titeln, sei es Dragon Age, Star Wars: The Old Republik oder auch Mass Effekt 1-3 … Was Bioware angefasst hat, wurde schlichtweg großartig.

Bis sie zumindest Mass Effect: Andromeda auf den Markt brachten und vieles anders machen wollten und damit auf der Nase fielen. Trotz langer Entwicklungszeit strotzte das Spiel nur so von Bugs die das durchaus Ernste Spiel mehr als nur ins Lächerliche gezogen haben und einfach eine Leistung abgeliefert wurde das das Spiel nicht auf dem technischen Stand war den der Unterbau ( Frostbite ) es erlaubt hätte…Darüber konnte auch nicht die erneut superbe Geschichte nicht hinwegtäuschen, die durchaus Packend und Spannend war und erneut gefesselt hat, wenn man die Bugs mal ausgeblendet hat. Die Quittung bekam Biowar in Form von Schlechten Verkaufszahlen und daraufhin der Einstampfung aller geplanten DLCs und Schließung des Verantwortlichen Bioware Substudios für Mass Effect.

Doch zur diesjährigen E3 lies Bioware sozusagend die Katze aus dem Sack: Anthem, was im Prinzip irgendwie ein bunter Mix aller möglichen Dinge ist. So errinert ein teil des Spiels an Mass Effect, andere Aspekte an Destiny und wiederrum andere an Titanfall aber auch. Bei allen Spielen vorran zeigt Bioware das sie nicht nur so sein wollen wie die Vorbilder die genannt wurden, sondern Besser als Diese: Wundert man sich bei Destiny wo die ganzen Menschen und Einwohner in den Missionen oder im Questhub sind und warum immer alles Steril wirkt … einfach leblos, geht es bei Anthem im Questhub schon los das man Positiven als auch Negativen Ruf, nicht nur bei Fraktionen sondern einzelnen NPCs sammeln kann… und diese dementsprechend auf einen Reagieren. Anstatt simpler Händler die am Rand stehen gibt es einen Basar der sich auch wie einer Anfühlt.
Die Spielwelt selbst errinert dann mehr an Horizon Zero: Dawn, man merkt das man z.B. im Dschungel unterwegs ist, aber auch ds die Menschheit schonmal da war und man findet immer wieder anzeichen für den Eingriff: seien es Bauwerke oder Kybernetisch aufgewertete Tiere wie aus Horizon: Zero Dawn…

Das zu Hause der Heldentruppe in Anthem für unsere Helden und seiner Frei zusammenstellbaren Truppe bei denen apropos in Mass Effect Manie ebenfalls Ruf gesammelt und verloren werden darf, ist ein Gigantischer an einen Star  Wars AT-AT  erinnernder Walker, welcher in sich viele Bereiche wie Maschinenraum / Wohnbereich / usw. hat … Mass Effect lässt erneut grüßen, das errinert an die gute alte Normandy. Alles in allem will man der Story Erzählweise der Mass Effect Serie treu bleiben und erneut mit den gleichen Mechaniken eine unerwartete Erzähltiefe erreichen.

Das war das was bis zur Gamescom bekannt war. Aber Bioware kam zur Gamescom nicht mit leeren Koffern: Es gab diesmal eine Spielbare Demo, die technisch gesehen weit fortgeschritten ist und erneut auf Frostbite basiert. Wasser wird Geometrisch korrekt berechnet bei Interaktion hiermit. Fällt einer der Kampfanzuüge ins Wasser wird es sich physikalisch korrekt verhalten und das auch abhängig von Aufprallgeschwindigkeit und Winkel. Kleiner Fun Fact am Rande: Auf der Gamescom lief das Spiel auf 2 1080 Ti Karten und nicht auf einer RTX 2080 Ti: der Grund ist hier einfach das kein Bedarf besteht da im Moment kein Raytracing funktionieren würde. Technisch relevant ist hier allerdings auch das der Gamedirector von Anthem angemerkt hat das gegen die Aussage von NVIDIA und DICE die Implementierung von Raytracing nicht 1-2 Wochen gedauert hat, sondern vielmehr seit 8 Monaten daran gearbeitet wurde die Frostbite Engine und gezielt BF: V ready für Raytracing zu machen…

Auf der E3 2018 wurde Anthem ja ausgiebig vorgestellt und auch einige Demos gezeigt. Was jeder wissen Wollte kommt jetzt so allmählich zum Vorschein. Um die 4k auf der E3 mit 60 FPS zu ermöglichen mussten 2 Geforce GTX 1080 TI an den Start.

Das ist auf der einen Hand nicht unerwartet, da das Spiel noch weit von dem Punkt entfernt ist das man es fertig und optimiert nennen kann und auch das 4k mit 60 FPS so oder so hohe Anforderungen an die Hardware mit sich bringt.

Auf der anderen Hand ist unter anderem auch NVIDIA zu finden die Quasi die Multi GPU Unterstützung von High End Karten fast komplett eingestampft haben als auch sowieso die Limitierung auf 2 GPUs eingeführt hat, sodass Quasi dieser Usecase immer Unwahrscheinlicher wird.

Was man aber nicht unterschätzen sollte ist das von der kommenden GPU Generation mindestens 30% Leistungszuwachs erwartet wird, wenn man eine Später erscheinende TI Version bedenkt könnten es auch gut 50% sein, sodass für den Zielwert (4k/60FPS) durchaus auch wieder eine Karte reichen könnte.

Auf jedenfall wird Anthem von der Anforderung her definitiv Einschnitte haben, da zumindest die Konsolenfassungen auf 30 FPS optimiert werden, was bei anderen Frostbite Titeln ( BF1 / ME: Andromeda / Battlefront ) nicht der Fall war und auf allen aktuellen Konsolen durch die Bank weg 60 FPS konnten.

Wir sind weiterhin gespannt wie das Spiel final aussehen wird, wie es performt und vor allem wieviel Spaß wir damit haben werden.

Electronic Arts hat es sich nicht nehmen lassen einige Ankündigungen auf dem E3 Pre Event EA Play herauszugeben:

Neben den zu erwartenden Infos zu EA Sportspielen wie Madden und Fifa lag der Fokus vermehrt auf das Anpreisen von Origin Access und Origin Premium Access und neuem Content für beide monatlichen Bezahlmodelle.

Ernüchternd war dann auch das Angebot an neuen Spielen welche Vorgestellt wurden in dem ca. 1h Event.

Battlefield V

Ob nun V, Fünf, Vünf oder Victory ist bisher immernoch nicht geklärt, es wurde erneut der Trailer und ein wenig Ingame Material gezeigt, nichts wirklich neues aber auf der E3 gab es wohl vermehr die möglichkeit BF: V anzuspielen und da wird bestimmt noch das eine oder andere Info Häpppchen abfallen

Command & Conquer: Rivals

Wie zerstört man ein Franchise am besten, wenn Millionen von Fans auf einen würdigen Nachfolger warten und das seit Jahren? Man macht ein 3. Klassiges Handygame was auch im entferntestem mit dem Eigendlichem Spiel nichts zu tun hat. So muss sich zumindest EA gedacht haben was hier nun passiert. Traurig, ich hätte gerne wieder ein Vollpreis Spiel im C&C Universum gehabt. Erschreckend dazu ist das sogar der Trailer den sie NACH dem Gameplay gezeigt haben rein garnichts mit dem Spiel zu tun hat welches Vorgestellt wurde. De Trailer Teasert große Gefechte mit Vielen Einheiten bei einer Schlacht um ein Nuklearsilo in der Mitte der Karte. In Wirklichkeit wird das ganze Pro seite auf ca. 10 – 12 Einheiten begrenzt sein und auch an sich keine Riesige Karte beinhalten eher 2 Basen die sich gegenüber Stehen und sich vereinzelt Einheiten um die Nase hauen.
Dieses Resteverwerten ohne auf die Spieler zu hören ist wiederlich.

Unravel 2 

Überraschend und von niemandem auf dem Tracker: Unravel 2 setzt da an wo der Erste Teil aufhört und setzt auf einen Knuffig aussehenden CoOp Modus, man hofft nun das EA hier gut abgeliefert hat. Überraschend auch weil Unravel 2 mit Wirkung zum Event am Sonntag Früh bereits FERTIG bei EA im Store zur Verfügung stand.

Sea of Solitude (S.O.S.)

Auch hier war die Überraschung groß: Ein neues Entwicklerstudio ist EA Beigetreten, und es ist ein Deutsches aus Berlin und zu aller Überraschung haben wir eine Präsentation mit einem düsterem Thema bekommen, es geht hier wohl um die Inneren Dämonen die man ausleben kann in dieser Welt. Interessantes Konzept und man ist gespannt wie die Qualität am Ende aussehen wird.

Star Wars: Jedi Fallen Order

Hier überrascht uns das Team der Titanfall Schöpfer mit einem neuen Star Wars Spiel, was als Einzelspieler Spiel die Geschehnisse der dunklen Zeit aufgreifen soll. Hiermit ist der Zeitraum gemeint welcher Zwischen Befehl 66 ( dem Töten aller Jedi durch die eigenen Sturmtruppen auf Befehl des Imperators ) bis hin zum Erwachen der Macht ( dem Kampf auf Yarvik ) reicht und das Wiederkehren der Jedis in die Galaxy Kennzeichnet. Viel mehr Informationen gab es bisher nicht, leider auch kein Bildmaterial.

Star Wars: Battlefront 2 / Planung 2018 (Han Solo / Klonkriege)

Hier ging EA die Devise ein anzupreisen das sie auf die Spieler gehört haben wollen, es gibt immernoch keine Lootboxen und nichts was man gegen Echtgeld kaufen könnte!
Man hat nochmal betont das die aktuell heute Angelaufene Han Solo Kampagne, rund um den Aktuellen Kinofilm im Fokus steht und später im Laufe des Herbstes das Thema Klonkriege aufgegriffen wird. Hier soll Laut Dice / EA sehr viel Content geliefert werden, der auf der Klonkrieg Serie basieren wird und sehr Viele neue Einheiten und Helden ins Spiel einführen wird. Als Spielbarer Held wird unter anderem der junge Jedi Anakin Skywalker angepriesen.

Anthem

Wie auch bei EA, auch bei uns das Beste zum Schluss: Anthem. Es wurde zwar letztes Jahr bereits angekündigt, aber das Bildmaterial was wir jetzt bekommen haben zeigt den Spielstil und vor allem wo die Reise hingeht. Grob gesagt sieht es aus wie ein Gemisch aus Destiny und Titanfall. Letzteres könnte daran liegen das hier auch die Jungs von Titanfall mitwirken, allerdings sieht es aus als wenn das Spiel es besser machen würde als Titanfall oder Destiny … es wird eine packende Story geben und der Multiplayermodus scheint ähnlich gut durchdacht im CoOp wie The Division vor ein paar Jahren. Das Spiel weckt Hoffnung, das es sehr gut werden wird.