The Division

All posts tagged The Division

Man kann sagen was man will, aber die Entwickler hinter the Division bekommen es offenbar echt nicht hin auch nur einen größeren Patch ohne große Konsequenzen oder Bugs rauszubringen.

So wurden in der Vergangenheit, längst gepatchte Bugs mit späteren Patches wieder ins Spiel gebracht und dann wieder entfernt. Aber aktuell gibt es etwas „neues“. Offenbar ist es über einen Glitch möglich in der Darkzone Unsichtbar zu werden sowohl für NPCs als auch für Spieler. Hierzu gibt es schon einige Videos auf Youtube, die den exakten Ablauf zur reproduktion beschreiben. Da weder NPCs noch Spieler einen sehen können durch diesen Bug, ist man Quasi unsterblich und kann andere Spieler ohne Probleme töten. Genervte Spieler haben dennoch einen Weg gefunden den „Bug“ zu beenden, indem man Türme und Seeker Minen einsetzt, diese Entdecken die unsichtbaren Spieler und Decken ihn durch den Angriff dann auf.

Laut Ubisoft erfolgt ein Patch im Laufe des Tages.

Es kommt manchmal der Punkt da überlegt man sich warum man einige Softwarehersteller meidet.

Dann kommt ein Wochenende wie das letzte und der Publisher bzw. der Softwarehersteller errinert einen daran wieso man Produkte von ihnen mal boykotiert hat.

In der Vergangenheit hat diese Analogie wunderbar bei EA funktioniert, hat doch das ein oder Andere Produkt von ihnen mir nichtnur Schlaflose Nächte sondern meinen PC auch blödsinnige Sperenzchen abverlangt.

Aber überraschenderweise, beginnt nun zunehmends Ubisoft in diese Schuhe hineinzuwachsen aus denen EA (zum Glück) in den letzten Jahren herausgewachsen ist.. 

Erst gibt es Skandale wie bei Watchdogs wo eine Preview Version die mehrere Jahre alt ist, besser aussieht (und offensichtlich mit der damaligen Hardware) auch besser lief als das Finale Produkt oder AC: Unity welches Ein Bugstrotzendes Meisterwerk war.

Nun ist ja mein neues Lieblingsspiel ebenfalls von Ubi, allerdings nicht wie die anderen Games nicht bei Ubi Programmiert, sondern bei Massive. Das offensichtliche Anzeigefehler bezüglich Stats im Spiel bis Dato nicht gefixxt wurden, warum Präzision, oder besser gesagt die Stabilität der Waffe die man trägt Auswirkung auf den Schaden Pro Sekunde haben , den diese austeilen kann, ergibt sich mir bis Dato nicht. 
Aber das Problem geht ja auch garnicht um diese, sondern um andere Dinge. Massive scheint offenbar nicht in der Lage zu sein eine Random Funktion zu Bauen oder zu Nutzen um die Täglichen Missionen die man machen kann, serverseitig, täglich wechselnd, an die Spieler zu schicken.
Aufgefallen ist dies weil seit dem 9. April keine Täglichen Missionen mehr erscheinen, weder auf dem Schweren noch auf dem Herausfordernden Schwierigkeitsgrad. Nachdem Ubisoft bestätigt hat das bis zum 12. April keine täglichen Missionen mehr stattfinden werden, da ein Clientside Patch erforderlich ist, wurden bei Kotaku einige Leute mit Langeweile hellhörig und durchsuchten die Gamefiles, weil durchaus keinem Bewusst war, warum CLIENTSEITIG etwas berechnet / ausgegeben werden muss was sowieso alle Spieler Zentral bekommen.
Das Ergebnis war ein Knaller der Seinesgleichen sucht: In den Gamefiles gibt es eine Datei die Datums basiert festlägt an welchem Tag, welche Daily Missions auf Schwer oder Herausfordernd Spielbar sind. Diese Datei endet mit ihrer Liste am 8. April. Das ist auch schlicht der Grund warum ein Client Update erforderlich wird. 
Mir Persönlich stellt sich die Frage wie dumm / schlecht / inkompetent oder sonstwas man sein muss um heutzutage nicht in der Lage zu sein, bei einem solchem Mamutprojekt etwas so einfaches wie eine Zufallsfunktion zu basteln welche aus einer Liste mit X Events 2 Events auf Schwer auswürfelt und aus den verbleibenden einen auf Herausfordernd, welche dann den Spielclients um 1 Uhr oder Sonstwann tagsüber / nachts auf den Client übergeben wird serverseitig zu implementieren.

Nun habe ich es gestern endlich geschafft genug Phönix Credits zusammenzuraffen um mir eine High Tech Waffe oder besser gesagt das Rezept zu dieser zu kaufen und diese dann auch zu bauen.

Unterm strich war das Ergebnis überraschend enttäuschend und beinhaltete keine Verbesserung gegenüber einer Herkömmlichen Epischen Ak. Sie war sogar in den 2 bei mir und 2 bei meiner Freundin angefertigten Varianten Schlechter als eine AK-47 vom Spezialitäten Händler.

Laut den Stats beim Herstellen kann bei mir die Waffe zwischen 10500-11800 SPS rollen… Erstaunlicherweise rollte die erste 10480! und die zweite gar 10320 bei meiner Freundin sind ebenfalls bei beiden Versuchen Waffen rund 50 – 300 unter dem angegebenen Minimalwert rausgekommen.

Wir sind gespannt was die nächsten AKs so werden, es dauert ja nun wieder bis wir erneut genug Phoenix Credits zusammenhaben um andere Items zu bauen / Kaufen.

Die Informationen und vor allem auch die Gerüchte um Patch 1.1 verdichten sich.
Fest steht das der 12. April das Datum ist an dem dr Patch ausgerollt wird und unter anderem den Rucksack Bug beheben soll.
Was im Moment noch nicht in Stein gemeißelt ist, ist der Exakte Content der hinzugefügt wird. Es wird auf Offizieller Seite desweiteren Content in Richtung Gruppenaktivität und zusätzliche Missionen. Allen Vorran wurde ein neuer Schwierigkeitsgrad jenseits vom Challenge Mode genannt, der Sogenannte Übergriffsmodus, er erfordert 4 hervorragend ausgerüstete Spieler, abgesprochenes Teamplay als Gruppe und das können sich Taktiken einfallen lassen zu können.
Für diesen Neuen Modus wird eine Neue Mission mit dem Namen Falken Nest ins Spiel eingebaut.
Desweiteren kann man sich auf Sachen wie Gearscore, bessere Item Drops, Handeln innerhalb der aktuellen Gruppe als auch einen Spectatormodus freuen.
Inwiefern neue Items eingebaut wurden und inwiefern diese Besser sind oder Items besser gerollt werden ab dem Patch, hat Massive sich jedoch nicht geäussert.

Kein Spiel ist heute beim Launch gefeit vor Fehlern, so auch Division, offenbar gibt es Fehler bei HighTech Rucksäcken die mit Mods erweitert werden können.
Sollte einer hergestellt werden, ist dieser im Inventar im Moment nicht mit Mods zu versehen da man sonst sofort vom Spiel disconnected wird und auf den Char nichtmehr einloggen kann. Massive ist am Fehler dran und hat bereits eine Lösung erarbeitet, die allerdings einen Clientseitigen Patch erfordert, dieser soll jedoch Patch 1.1 werden, also das ersehnte April Update mit dem zusätzlichem Content. Dieser Patch kommt jedoch erst am 12. April auf die Heimischen PCs und Konsolen.
Derweil kann man erstmal nicht in Division mit betreffenden Chars einloggen, andere Chars auf gleichem Account sind laut Massive jedoch nicht betroffen und können weiterhin gespielt werden.

Ich persönlich finde das man das hätte mit einem kleinem Client Patch, dafür aber sofort hätte lösen können, anstatt die Spieler fast einen Monat (erstes Auftreten des Fehlers war der 12. März!) warten zu lassen auf eine Lösung.

Wie in den meisten RPGs geht es auch bei The Division nach erreichen des Max Levels darum seinen Char aufs Maximum des machbaren auszubauen. Kommt man auf 30 mit überwiegend Blauem Gear und 70 – 75k DPS aus der Levelphase ist der nächste Schritt klar, das anvisieren der 100k Grenze im Schaden und das Voll Lila Gear. Kaum ist das soweit erreicht, und halbwegs Ausbalanciert geht es daran so allmählich die Einsätze auf Schwer zu bewältigen und die daraus resultierenden Phoenix Credits in High-Tech Gear zu verwandeln. Alles nur um Später Challenge Modes und Hightier Darkzones bewältigen zu können…
Klingt doch halbwegs nach einem Plan.. denkt man zumindest, sobald man aber auf 30 ist, hittet man erstmal eine Wand, diese Wand ist gelinde gesagt der Level 30 Einsatz Content (Schwer) und dieser ist erstmalig auch wirklich fordernd. Zumindest bis man wieder eine Gewisse Schwelle erreicht hat.
Der Progress wird später leicht ersichtlich an den DPS des Spielers geknüpft, ca. 75-90k sind der Bereich den man auf Level 30 am Anfang hat, mit Epischem Gear ohne High-Tech im Schnitt 90-140k DPS, sobald die ersten Hightech Waffen dazu kommen beginnt der Spaß bei 130k und geht hoch bis 200k DPS und Irgendwann endet man auf dem Niveau der Highendplayer, mit 300-350k DPS, welche es einem ermöglichen mit komplettem High End Gear und Mods erstmal alles wegzurauchen was da durch die Gegend stratzt.

Hier greift mal wieder das Diabloprinzip, da alle Stats auf den Items gerollt werden ist der Roll auf ein Item oder der Dropp einer Random High End Waffe (ausser bei Spezifischen Boss Mobs) dem Zufall überlassen und kann bei einem beim Ersten Gegner des Tages / Einsatze / der Dark-Zone oder eben Ewigkeiten auf sich warten lassen.
Da hilft nur am Ball bleiben und auch bei geringem Schadensoutput nach ein paar Tagen auf möglichst ein HighEnd Waffen Rezept zu gehen , diese zu bauen und mit ihr dann den Spalt bis zum nächsten High End Item zu überbrücken.

In meinem/unserem Fall ist es jedoch so das der Kampf hart und Lang ist, und wir arge Probleme haben vorran zu kommen. Wir setzen also auf die Goldwaffenkarte, die wir hoffentlich heute ausspielen können. Ermöglicht uns dieser Weg doch die Möglichkeit endlich den Herausforderungsmodus zu nutzen und zu gewinnen. Allen vorran steht im Moment aber der Schwere Schwierigkeitsgrad bei den Einsätzen, der uns immer wieder vor neue Herausforderungen stellt. Im Moment liegen wir bei 120-130k Schaden und bauen auf die erste Goldwaffe aus, sobald das erledigt ist, wird es hoffentlich merkbar einfacher.

In der vergangenen Woche war es endlich soweit, mein erster The Division DarkZone Run, nach der elendig langen Phase des Levelns.
Man geht in die Erste Dark Zone, erwartet Anarchie und wird begrüßt von Nichts. Ja einfach garnichts, bis auf die auf meinem Gearstand heftigen Gegner NPCs, war erstmal nichts zu sehen. Keine heftigen Gefechte, keine Spieler die Amok laufen, einfach nur Gebiet um Gebiet wo man vereinzelt einen Spieler sieht, ihn unterstützt oder Selbst was bekämpft.
Etwas davon enttäuscht macht man dann so die ersten 5-9 Dark Zone Level.
Doch dann kam der Punkt der ersten Extraction, extra Vorsichtig eine möglichst abgelegene Abholzone gewählt, und schwupps weg war die erste Fuhre Items in Richtung meines Lagers. Meine Partnerin atmete erleichtert auf, doch nicht alles so schlimm… Dachten wir zumindest.
Wir suchen uns das nächste Lager, räumen auf und wählen erneut mit vollen Taschen, diesmal sogar mit sehr guten Items, einen Extraktion Point aus, das Parkhaus in Dark zone 02…
Angekommen stellen wir fest das dort oben eine Gruppe aus 6 Goldgegnern steht… alles XP , klingt gut also Taktisch ran, da unsere Munition knapp wurde.
Wir bekamen alle Gegner ausgeschaltet und füllten auch die letzten unserer Jeweils 9 Quarantäne-Inventarplätze mit guten Items auf.
Zum Ende der Gegnerwelle gesellte sich erneut ein Spieler zu uns der uns unterstützte diese zu bewältigen. Er war grad dabei dort den Loot einzusammeln während wir uns um die Abholung kümmern wollten… Flare wurde gesetzt und der 2 Minuten Timer began zu laufen.
Quasi zeitgleich wurde wohl der andere Spieler durch einen Rogue Agent getötet (einem weiteren Feindlichen Spielen / Spielerkiller). Ich sah das Rote Totenkopicon auf der Minimap / im Augenwinkel aufploppen und Sprach gerade eine Warnung aus … Zu Spät, der Held kam um die Ecke und tötete erst mich und dann meine Freundin nach nichtmal 5 Sekunden… Wie sich rausstellte ein Spieler mit Dark Zone Rang 70 und kompletten Highend Gear… Demotiviert extrahierten wir uns dann selbst aus der DZ für diesen Abend und stellten fest das die Dark Zone mit solchen Gegnern massiv übertrieben ist.
Das hinderte uns jedoch nicht an einem anderen Tag erneut in die Dark Zone zu gehen, der Spielspaß war definitiv da nur wir waren noch nicht vorbereitet genug.