Intel bekommt so langsam Schiss

Der März kommt näher und alles was in den Letzten Tagen auf Ryzen hindeutet scheint vor allem den Quasi Monopolisten und Konkurrenten Intel in Angst erzaudern.

Doch wovon Rede ich eigendlich?

In den letzten Tagen sind immer mehr Samples / Bilder aufgetaucht von Ryzen CPUs und Daten aus dem Einzelhandel sind mehr als vielversprechend.

So scheint AMD die Serien  3 / 5 und 7 gegen die Core i3 / i5 / i7 antreten lassen zu wollen. Die Namensähnlichkeit scheint somit beabsichtigt zu sein. Auch sind wohl mehr oder weniger zumindest aus der Serie 7 die Bezeichnungen der CPUs aufgetaucht 1800x 1700x und 1700 laut den Daten ist der 1700 der CPU der gegen die 1000 Euro 6900k von Intel angetreten ist. Also hat AMD tatsächlich Performancetechnisch etwas in der Hand um Intel Paroli zu bieten? … scheint so.

Überraschend wurde das ganze als die Preise die von einigen Händlern geleakt wurden bekannt worden, so wird der Top CPU der 1800x offenbar „nur“ 500 Euro kosten und somit nur die hälfte vom 6900k ( oder ein drittel wenn man vom 6950x ausgeht ).

Kaum waren diese News auch nur Leise geflüstert raus und nichteinmal bestätigt reagierte Intel aufeinmal nichtmehr so gelasen:

-> Intel kündigt weitere Kaby Lake Prozessoren dieses Jahr an, mit höherem Takt
-> Intel kündigt die Core i 8000 Serie an zum Ende des Jahres ( Q4 )mit 15% mehr Leistung als Kaby Lake
-> Intel Kündigt noch einen Core i Prozessor dieses Jahr an , welcher wohl für Apple Geräte gedacht ist, jedoch auch den Weg in den Einzelhandel finden könnte. Dieser Zeichnet sich durch Kaby Lake Prozessorkerne und darüber hinaus einer AMD! Grafikeinheit ( Wahrscheinlich VEGA ) aus

Hoffen wir das Intel wieterhin und vor allem zu Recht in Angst ist ihr Monopol zu verlieren. AMD wäre es nach den Letzten Jahren wahrlich gegönnt.

Kabeldeutschland / Youtube und die Routings … zum ausrasten

Wenn man bei seiner besseren Hälfte lebt ist man auf einen fremden in der Regel nicht durch mich administrierter Internetzugang angewiesen.

Das wäre auch nicht das Problem , wenn die Leitung immer so funktionieren würde wie wir es uns wünschen würden. An besagter Leitung kommen mehrere Punkte zusammen die Kreative Eingriffe erzwungen haben:

1.) Kabeldeutschland Leitung. Ergo ein geshartes Medium, ist es überbucht bringt es keine Performance, ist auf jedenfall schonmal ein schlechter Auftackt,
2.) Leitung ist beim Nachbarn durchgeschleift. Ergo Wenn er seine Kabel Leitung auslastet, kommt auch unsere ans Limit, er bekommt sogar vorrang vor unseren Daten da er vor uns kommt.
3.) Veraltete HW von Kabeldeutschland. Das Modem war gefühlte 6 Jahre alt und hat mit den Leitungsgegebenheiten seine Grenzen erreicht, warum weder KD noch Vodafone auf die Idee gekommen sind bis hierher modernere HW hinzutauschen bzw. einem noch ne Monatliche Miete für diesen Schrott abverlangt ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel.
4.) Billige / Alte Netzwerk HW. Diese Billigplastebomber von D-Link die mit anschlüssen mitgegeben werden sind auf aktuelle gegebenheiten nicht ausgelegt, ich habe meine Zweifel das ein 20 Euro Router von 2008! auf 100 Mbit Internet Speed ausgelegt sein kann.
5.) schlechte / nicht durchdachte Verkabelung. Führt auch zu Netzwerkproblemen.

Das Ergebnis wovon ich hier Spreche ist im Prinzip eine Leitung die Quasi nie 100% Down oder Upstream gebrahcht hat und darüber hinaus auch noch immer wieder mit massiven Störungen und Performance Einbrüchen zu kämpfen hatte. Das ganze ging soweit das selbst ohne last auf der Leitung einfach die Verbindung zu Spieleservern wie dem Bnet unterbrochen wurden.

Seit ich dort präsent bin konnte ich einige Änderungen an der Netzwerktopologie durchdrücken, sei da der Wechsel von dieser D-Link Abnormität zu einem Halbwegs normalen Belkin Router mit mehr Performance, der Wechsel von Netzwerkswitches und Verkabelungen auf hochwertigere Kabel oder der Finale Schritt das Kabelmodem von KD gegen eine Moderne Fritzbox auszutauschen und unsere Clients in das Vordere Netzwerksegment zu stecken. All das hat die oberen Fehler weitestgehend behoben oder soweit eingedämt das sie einen nichtmehr aktiv stören würden.

Wie auch immer seit ein Paar Tagen trifft nun auf Vodafone / KD genau das was eigendlich schon die ganze Zeit Kunden der Drosselkom betrifft: Stark eingeschränkte Performance zu Streaming Diensten, insbesondere Youtube und Twitch. Dabei zeigt sich als Ursache das Kabeldeutschland Routing als Verantwortlich.

Geht man über den Direkten weg von Kabeldeutschland auf Youtube und will ein Video gucken reicht die Bandbreite selten für einen Stabilen genuss aus und es muss die Notbremse gezogen werden. Die Qualität senkt sich Stufenweise runter von 1080p60 auf 720p60 bis es irgendwann auf 180p den Datentransfer ganz einstellt. Damit das noch nicht genug ist hilft ein neuladen nur Eingeschränkt. Man könnte jetzt vermuten das hier ein Problem mit YT existiert und man einfach abwarten soll.
Aber findig wie ich bin habe ich auf meinem RootServer als auch auf meinen Homeserver in meinem Netz VPN Server Dienste installiert und konnte mit bestehender VPN Verbindung eben keine Solchen Probleme feststellen. Auf Rechner A) mit VPN lief das gleiche Video mit 1080p60 FPS ohne Buffern flüssig während auf PC2 die Qualität schon auf 480p Runter war und das System alle 5 Sekunden aussetzer hatte.
Eine Prüfung meinerseits hat als Quelle des Übels, das Peering von KD als Grund ausgemacht …. genauso wie bei de Drosselkom scheitert jetzt nicht nur zu Stoßzeiten sondern auch fast sonst immer jeglicher Verbindungsaufbau über einen Node, warum der nicht aus dem Gefecht gezogen wird oder umgangen wird ist unbekannt. Jedoch sind mal wieder viele User betroffen.

Also werde ich auch weiterhin meinen VPN nutzen um mich hier um dieses Problem herum zu bewegen.

Nvidia koppelt kostenlose Spiele nun an die Hardware

Wie es in NEOGAF berichtet wurde werden zukünftige Promoaktionen von NVIDIA mit Freegames zu bestimmten Grafikkarten die Spielecodes erst nach Einbau der Grafikkarte via Geforce Experience herausrücken.

Nvidia will so den Verkäufen der Spiele aus den Bundles vorbeugen. Desweiteren wird wohl auch nur die direkte Aktivierung möglich sein und nichtmehr der Key selbst bereitgestellt.

Was kommt eigendlich als Nächstes? … Funktionieren die Spiele dann nicht mehr wenn ich irgendwann einen GPU wechsel mache?

Sowas ist hochgradig schlecht.

Gedanken: Sinn / Unsinn der BPjM

In vielen Ländern gibt es Gremien / Behörden / Stellen die sich um den Jugendschutz kümmern und das ist auch sehr gut so. In Deutschland haben wir zum einen die USK die als Selbstkontrolleinheit verpflichtend ist und zur Einstufung von Medien und somit auch zur Vergabe der Altersfreigaben gedacht ist. Die USK ist in Deutschland verpflichtend und im Vergleich zu anderen Ländern sollte das eigendlich schon reichen.

Nur haben wir daneben noch die BPjM die Entscheiden darf ob Dinge im Handel erscheinen oder nicht. Dabei geht es aber nicht um das Verbieten von Verfassungsrechtlichen Symbolen sondern auch zum Schutz der Jugend vor eben durch die USK bereits eingestufte Medien.

Das Prinzip der BPjM ist in meinen Augen massiv überholt und sowohl Markttechnisch unpraktisch und vor allem für viele Spielepublisher Geschäftsschädigend.

Ja es macht Sinn die Jugend zu schützen vor Medien die nicht ihrem Alter entsprechen, dafür gibt es besagte USK, und wenn sich die Einzelhändler an ihre Verpflichtende Kontrollpflicht halten würden wäre das auch gut so.

Jedoch halten sich Einzelhändler und zunehmend auch Onlinehändler nicht an ihre Auflagen eine Alterskontrolle durchzuführen, wodurch eine Einstufung ab 18 immer wieder ignoriert wird. Bestimmte Spiele werden in ungeschnittener Fassung oder auch geschnittener Komplett verboten. Dürften sie zwar von Deutschen volljährigen gekauft und besessen werden, dürfen sie jedoch nicht Beworben oder aktiv über die Ladentheke verkauft werden. Das führt in der Regel dazu das man diese Spiele in Deutschland nur sehr schwer oder garnicht bekommt.
Erschwerend kommt hinzu das Spiele die auf den Index fallen auch in Onlinestores nicht mehr erworben werden können. Moment mal … ich bin weit über 18 und Möchte einen Zombieshooter spielen, aber Steam zeigt das Spiel nichtmal in seinem Store an oder erlaubt es mir trotz Altersnachweis zu kaufen?! Der Schwachsinn der Bundesprüfstelle zwingt die größte Spieleonlineplattform dazu und selbst wenn ich das Spiel über einen Keystore / VPN / im Ausland erwerbe, ist nicht garantiert das ich es in Deutschland heruntergeladen / installiert / gestartet bekomme! Dazu kommt das die Geschnittenen Spiele die in DE „Kompatibel“ gemacht wurden zum Teil nicht mit den EU / World Wide Versionen des Spiels zusammen funktionieren ( Left 4 Dead 2 ) , was dazu führt das Spiele mit kleiner Spielerbase nur die 1-xxx Spieler aus DE anzeigen und nicht die 1000-xxxxxx die das Spiel Weltweit hätte.

Auch ist es aufallend das man neben den Angesprochenen Schwierigkeiten auch Probleme bekommt das entsprechende Zubehör ( DLCs / Addons / Merch ) in Deutschland zu bekommen. Bleibt zu hoffen das sich jetzt wo sich Spiele wie Duke Nukem 3D vom Index entfernen lassen und Spiele wie Resident Evil 7 garnicht erst auf den Index kommen endlich etwas bessert.

AMD hat in einer Teilhaber Sitzung Ryzen als auch VEGA Launch Daten eingekreist

So wie es aussieht lag ich mit meinen Vermutungen bezüglich beiden Launch Dates nicht wirklich daneben.

Gestern Abend, während der Quartalszahlen bekanntgabe für die Anteilseigner von AMD gab Lisa Su ( CEO AMD ) bekannt das Ryzen bis spätestens 3. März gelauncht wird und sofort Verfügbar sein wird. Es wird also kein Paperlaunch.

Bezüglich VEGA hat Lisa fallen lassen das es definitiv im 2. Quartal 17 kurz nach Ryzen zum Launch kommen wird. Das grenzt den Launch in den Zeitraum 1. April bis 31. Juli ein.

Elite Dangerous 2.3 erstes DEV Update

Hallo allerseits, das erste DEV Update ging gestern Abend Live für den Patch 2.3.

Und dieses DEV Update beinhaltet alle Rahmeninfos zur Multicrew in Patch 2.3!

  • Zusammenstellen einer Multicrew: Hier sollte man beachten das Frontiers Ziel war das vorgehen so einfach wie möglich zu halten und gleichzeitig für so viele Spieler wie möglich zugänglich zu machen. Es gilt die Regel: So lange das Schiff ausreichend Sitzplätze hat, kann weiteres Personal zur Crew hinzugefügt werden. Das erfolgt auf Schiff Owner Seite via einem Direct Invite Crew Mitglieder auf sein Schiff einlädt oder alternativ sein Schiff für Zufällige Crew Mitglieder Freigibt die über ein suche nach Schiff Feature den Schiffen zugewiesen werden.
  • Wie kommt ein Spieler auf ein anderes Schiff? Ganz einfach sie werden ganz einfach Hin transferiert, ohne Zeitverzögerung kosten und unabhängig von der Entfernung. Richtig ist man in Jaques Station, kann man sich Spieler aus der Bubble einladen. Spieler können auch jederzeit das Schiff verlassen ( oder vom Schiffbesitzer rausgeworfen werden ) und zu ihrem Schiff zurückkehren.
  • Die Rollen der Multicrew: Helm , ist immer der Schiffsbesitzer, mit voller Kontrolle über das Schiff, die Energieverteilung und über die Fixxen / Gimbaled Waffen. Auch hat die Helm Position die einzige Kontrolle über NPC Piloten.
    Es gibt noch die Gunner Rolle, die die Steuerung der Turmbasierenden Waffenin einer Third Person aussen Ansicht des Schiffs bekommen. Der Gunner hat desweiteren die Möglichkeit erweiterte Sensoren wie den Kill Warant scanner und Raketen Racks in 360 Grad zu benutzen.
    Die Dritte Rolle ist Fighter Con, welche es dem Crewmember ermöglicht einen Weiteren Jäger zu starten und selbst zu steuern! Selbst wenn der Helm bereits einen NPC fighter gestartet hat. Zusätzlich kann diese Rolle zweimal vergeben werden ( anstelle des Gunners ) sofern der Helm keinen NPC Piloten einsetzt können so 2 Spieler mit Jägern den Schiffspiloten unterstützen!
  • Crewmitglieder können ihre Rollen nach belieben wechseln
  • Jedes Crewmitglied hat zugriff auf einen Zusätzliche Power Distributur Punkt der Verteilt werden kann.
  • Der Versicherungswert wird pro Crew Mitglied global reduziert um den Anreiz für Multicrew zu verbessern
  • Alle Bountys werden Dupliziert für die Crew Mitglieder ( nicht wie im Wing halbiert! ) und somit wird es erleichtert Bounty Hunting in der Crew zu betreiben.
  • Kopfgelder die auf das Schiff ausgesetzt werden, werden auf alle Crewmitglieder erteilt! Allerdings haben die Crewmitglieder die Wahl beim verlassen des Schiffes diese Kopfgelder auf sich verfallen zu lassen, in dem sie allerdings auf ihre gewonnenen Kopfgelder verzichten.

Die Infos zum Charcktereditor halten sich jedoch in Grenzen, sodass man nur weiss das man sich nun Charactere erstellen kann als Avatar zu seinem Namen und man nun auch sich in seinem Schiff umsehen kann um eben diese Gesichter zu bewundern.

Na dann sind wir mal auf die ersten Bilder und weitere Dev Updates gespannt 😀

Bathesda Spoilert nun wohl auch etwas VEGA + Fallout Ultra HD

Bathesda hat nun im Zuge des PS4 Pro Releases von Fallout 4 angekündigt einen etwas umfangreicheren Patch ( ganze 58 GB ! ) mit Ultra HD Texturen über die Leitungen der PC Spiele Besitzer zu pumpen.

Die Größe an sich ist beeindruckend, genauso wie die HW anforderungen für diese Settings ein Core i7-5820K darf es sein gepaart mit einer Nvidia 1080 GTX mit 8 GB VRAM oder alternativ einer AMD Radeon RX 490 mit 8 GB VRAM.

Moment eine RX 490? gibts doch garnicht … eben darum nehmen wir das mal wieder als Anhaltspunkt das Bathesda genauso wie MSI ein wenig auf die hoffentlich schon bald kommenden VEGA Karten vorbereitet und das ein Start eben dieser nichtmehr sooo weit weg ist.

Earlyninja – ein Versuch die Early Access Branche abzuzocken.

Das Early Access Games nicht immer so funktionieren oder Erfolgreich sind, wie sie sein sollten wissen wir ja schon zu genüge.

Nun Versucht sich eine Firma an dieser Misslichen lage anscheinend mit allen Mitteln bereichern zu wollen.

Early Access bietet den Entwicklern den Vorteil ohne Publisher und somit ohne Druck arbeiten zu können und im Engen Kontakt mit ihrer Community flexibel ihre Projekte erledigen zu können.
Hier greift nun Earlyninja ein als sogenannter Soft Publisher der ihren „Kunden“ ( den Gamedevs ) einen sogenannten Senseij stellt und den Geldfluss regeln soll. Wird ein Projekt gestartet wird das via Croudfunding gesammelte Geld in einem kleinen Betrag an den DEV ausgeschüttet und je nach Fortschritt im Projekt, unterteilt in Stretch Goals, weiter ausgezahlt. Verspätet sich ein Stretch Goal oder entspricht nicht der Qualität die erwartet wurde, wird kein Geld für dieses Goal bezahlt. Auch kann Earlyninja bei der überschreitung der Doppelten Entwicklungszeit die Veranschlagt wurde die Entwicklung stoppen, den aktuellen Stand des Spiels an die Backer herausgeben und die Restlichen Gelden an ebenfalls diese Zurückverteilen.

Dieser „Service“ der eigentlich alle Vorteile der Indie Entwickler streicht und auch nichts positiveres für die Spieler bedeuten würde lässt sich Early Ninja mit nicht weniger als 15% des Corwdfunding Kapitals vergüten. Ein teurer Service für eine Plattform die bis Ende des Jahres ( Q4 2017 ) noch keinen Client zur Software Verteilung aufweisen wird und Quasi 0 Erfahrung in dem Bereich aufweisen kann. Auch ist die Frage im Raum wie die Senseijs bezahlt werden sollen, da hier wohl Leute mit Erfahrung angeheuert werden die aber auch ihren Preis haben werden.

Als Tüpfelchen auf das i kann man dazu noch betonen das dieses Projekt sich gerade seinen Start via Kickstarter zu sichern scheint ( welch Ironie )…
Um die Leute zu animieren das ganze zu backen, wurde auf der Homepage dieses Spaß Vereins auch eine Großangelegte Voting Aktion gestartet mit der Frage welche Spiele von Anfang an durch dieses Projekt gestützt werden sollen… Offenbar ohne die Entwickler zu kontaktieren und um Einverständnis zur Nutzung ihrer Logos zu bitten bzw. ohne zu wissen ob besagte Spiele Entwickler diese Dienste überhaupt nutzen wollen. Viele Spiele Entwickler haben bereits darum gebeten das Ihre Spiele Entfernt werden da sie kein OK gegeben haben und darüber Hinaus wurden wohl auch Inhalte von diversen Youtubern ( Zitate / Logos ) genommen ohne auch diese zu Fragen.

Ich bin mal gespannt wie lange das Projekt noch steht…

Erste Anzeichen von VEGA? Preisverfall der MSI RX480

Vermutlich ist es ein Bauchgefühl, aber wenn eines der Topmodelle von MSIs RX 480er Serie aufeinmal um 50 Europ im Preis fällt und sich so nah der eigenen RX470er Serie annähert das auch hier bereits der Preis nach unten Korrigiert werden muss, lässt einen schon aufhorchen. Offenbar passt MSI nun die Preise ihrer aktuellen AMD Top Karten nach unten an und das nichtnur in einer Zeitlich begrenzten Aktion bei Mindfactory sondern bei vielen Shops wie auch bei Media Markt.

Normalerweise passiert sowas nicht ohne Grund. Hätte man nicht VEGA auf dem Tracker wäre es vielleicht auch garnicht erst aufgefallen.

Es riecht vedächtig danach das MSI grad Platz versucht zu machen für eine evtl. bald angekündigte Neue Grafikkarten Generation und der Preis Drop könnte ein Fingerzeig dafür sein wo die neuen GPUs Preistechnisch anfangen könnten ( da wo die alten TOP GPUs Preislich vorher bei MSI lagen ).

Es ist zwar noch nur eine Vermutung aber wenn sich das bewahrheiten sollte, könnte in den nächsten Wochen evtl. eine VEGA Ankündigung und zeitgleiche Markteinführung folgen. Schön wäre es zumindest, da sich AMD dann endlich von ihren Leidlichen Paperlaunches verabschieden würde 😉

Elite Dangerous Patch 2.3 – Da Hype is real

Vor wenigen Tagen hat Frontier bekannt gegeben das in der Woche vom 26. Februar, die BETA von Elite Dangerous: Horizons 2.3 startet.
Neben der Info das es in den kommenden Wochen mehr Infos hierzu gibt, gab es eigendlich nichts was nicht vorher Schon bekannt war zu hören. Nun kommen jedoch ( ohne weitere Info von Frontier hierzu ) wieder Leute aus ihren Löchern gekrochen die Informationen zu dem Patch haben die zum Teil aus dem Ende 2015 stammen ( dem Start von der Horizons Season ). Es werden zunehmend die Videos von der PAX 2015 gepostet aus dem Character Editor, und halt unvollständige News Bits aus diversen Interviews nach eben dieser Verantstaltung. Neben der Ankündigung von letzter Woche war der neueste Eintrag dieser Informationen aus dem Januar 2016!

Am schlimmsten finde ich hierbei die Gaming News Seiten die genau den gleichen kram wieder hochkochen und als neue News verkaufen wollen.

Aber was wissen wir definitiv:

  • der Patch trägt die Nummer 2.3
  • der Patch trägt den Beinamen: Commanders
  • es wurde ein Character Editor bestätigt
  • es wurde das begleiten / gemeinsamme Fliegen mit anderen Commanders im gleichen Schiff bestätigt
  • es wurde ein Conceptart gezeigt welches in ähnlicher Form schonmal gezeigt wurde mit mehreren Cmdr. an Deck eines größeren Schiffes welche sich um unterschiedliche Aspekte des Schiffs kümmern.

Mehr gab es bisher nicht zu hören oder zu sehen.

Ich persönlich freue mich auf den Patch und bin gespannt was es neues gibt und wie es funktioniert. Alles andere ist im Moment noch in den Sternen 😉