Update

All posts tagged Update

Windows 10 Update 19H2 ist nun fertig entwickelt und befindet sich im Status GOLD RTM.

Kurzum das Update ist nun Feature und BugFix final und wird für den Globalen Rollout anfang November vorbereitet. Eigendlich müsste das Update 1911 heißen und nicht 1909 da es sich (mal wieder) stark verspätet hat.

Neue Funktionen sind rar gesäät da Microsoft relativ Spät in der Entwicklung beschloss in Zukunft im 1. Halbjahr jeden Jahres Feature Upgrades einzubauen und optimierungen / Kommulative Patches in das 2. Halbjahres Patch richtung Herbst zu verfrachten.

Das dies jedoch Mitten drin entschieden wurde, gibt es diesmal dennoch ein paar Neuerrungen:
-Bessere Suche im Explorer
-Erstellen von Terminen / Kontakten direkt von der Taskleiste
-Angepasstes verhalten des Startmenüs

Die Änderungen kommen einem etwas Mau und Arm vor … aber so ist das nunmal. Zu erwarten ist das Update rund um den Patchday im November. Drauf verlassen würde ich mich jedoch nicht, da Erfahrungsgemäß das Update in mehreren Wellen ausgerollt wird und es bei Problemen zum Rollout stopp kommt was die letzten 3 Male zu einer Verzögerung von 1-3 Monaten geführt hat.

Das Feature Updae 20H1 ist derweil in den Fast und Slow Ring für Windows Insider gekommen und wird nun mit den richtig neuen Features vorbereitet.

Man kann von EA / Dice ja halten was man will aber wenn es um Battlefield V und Fettnäppfchen geht, fragt man sich langsam ob dort nicht eine Schulung zum Umgang mit der eigennen Community / Kundschaft angebracht wäre.
EA stellte fest das neuere Spieler sich über die durchaus zu schnellen ableben im Vergleich zu den selbst benötigten Schüssen für einen Kill beschwert haben und deshalb mit dem Spielen relativ schnell wieder aufhören und das Spiel somit an Ruf verliert. Als Folge dieser Kritik der größeren Casual Community wurde nun Dice aktiv und hat den Sogenannten TTK ( Time to Kill ) Patch gemacht: Im Prinzip wird der Waffenschaden aller Waffen reduziert und somit die Kämpfe verlängert. Gleichzeitig hat Dice eine neue Conquest Playlist ins Leben gerufen welche den Namen Core trägt und quasi die alten TTK Settings benutzt.
An sich ist diese Änderung zu begrüßen weil man in der Tat gefühlt alle 5 – 10 Meter umgefallen ist und auf manchen Servern dadurch der Spielspaß mehr als gelitten hat. Und längere Kämpfe ( wie sie in BF 1 bzw. BF4 / BF3 waren ) definitiv zum Spielspaß beitragen.
Auf der anderen seite haben wir die Core Gamer ( wie man sie jetzt nennt ) die sich nun lautstark darüber Beschweren und sich für kleingeistig genug befinden jetzt auf die Barrikaden zu gehen.
Dice Reaktion btw. die von EA eher, war wie immer schlechte Kommunikation mit der Community und das pochen darauf das man ja finanziell überleben will und auf eine große Playerbase angewiesen ist um das Projekt „Battlefield V“ zu refinanizieren auf Dauer. Es gab mal wieder einen offenen Brief an die Community welcher mehr Kopfschütteln als zustimmung bedeutete und Berechtigte Kritik nach sich zog.
So wird unter anderem in Foren / Reddit / anderen Plattformen, durch Spieler kritisiert das man hier die Community entzweien würde und die Core Spieler a) nötigen würde auf den TTK Servern zu spielen und sie dadurch an Spielspaß einbüßen würden oder b) auf Unterbesetzten Core Servern spielen müssten wo mit niedriger Spielerzahl das Matchmaking schlechter bis garnicht funktionieren würde.
Auf seiten der Casuals wird jedoch betont das eine Spaltung nicht erfolgen würde sondern die Core Playlist Optional ist und Verfügbar für alle Spieler, da es kein Kosten durch einen DLC gibt. Desweiteren ist die Core Playlist Vergleichbar mit den Hardcore Servern von CoD , wo das ganze ja auch funktioniert und keiner Benachteiligt ist.
Wie gesagt die Änderung an sich ist an sich positiv, da sie einen Kritikpunkt der großteil der Spieler angeht und diesen effizient aus dem Weg räumt, das Problem ist wie immer die Schlechte kommunikation mit der Community in Verbindung schlechtem Timing.

Microsoft lernt es nicht und offenbar ist das Riskieren einer weiteren Strafe wegen Monopol Missbrauch auch mal wieder in der Portokasse eingerechnet:

Bei der Aktuellen Beta zu der nächsten Monat erscheinenden Windows 10 Redstone 5 Update Version gibt es nun einen kleinen Nag Screen der kommt wenn das System erkennt das man einen alternativen Browserinstaller startet. Dieser Verweist auf den existierenden Edge Browser und bietet an damit weiterzusurfen ( was die Installation des alternativen Browsers abbricht ) oder dennoch mit der Installation fortzufahren.

Neben dieser Dreistigkeit hat dieses „Feature“ jedoch in der Tat einen Vorteil: betätigt man Trotzdem installieren, wird der neue Browser vollautomatisch als Standard-Browser eingetragen, ein Manuelles Ändern ist somit nichtmehr nötig.

Momentan ist Patch 20 auf den Beta Servern von Player Unknown’s Battleground um die FIX PUBG Initative diesen Monat endlich vorran zu treiben beinhaltet der Patch sehr viele, vor allem auch zum Teil sehr lange erwartete Quality of Life Changes als auch Bugfixxes um Bugfixxes. Eine Komplett Liste der Änderungen gibt es im Aufklapptext.

Continue Reading

Das Creators Update wurde soeben von Microsoft auf die Leute losgelassen, das Offizielle Build 1703 ist basierend auf dem Fastring Build 15063, und sollte zu 99,9999999% genaue diesem Build entsprechen. Ein Update auf dieses Build wäre möglich, inclusive direktem Upgrade au das Finale 1703, sofern gewünscht.

Microsoft stellt das Update über die nächsten Wochen und Monaten in mehreren Schüben über Windows Update bereit. Wer nicht warten kann, kann mit dem Windows Update Tool, ein manuelles Update forcieren oder Installationsmedien erstellen. Alternativ kann auch demnächst das ISO bei Microsoft bezogen werden.

Zur Cebit hat Google vollkommen unvorbereitet und unangekündigt, die erste Preview Version von Android „O“ 8.0 Released. Das Image steht für die Pixel Geräte und die Letzte Serie der Nexus Geräte zur Verfügung.

Das Upate hat bisher Anpassungen im Benachrichtigungsbereich, welcher nun Kategorisierbar ist, erhalten. Und eine Erweiterte Bild in Bild Funktion für Apps in Fenstern. Auch neu ist ein Tool was beim Ausfüllen von Formularen helfen soll und besser funktionieren soll als die Lösung in Chrome. Auch neu ist die Anpassbarkeit von App Icons über mehrere Ebenen.

Als Hardwarefeature werden nun externer Multimonitor Support geboten als auch  Erweiterte Farbräume auf eben diesen. Als I-Tüpfelchen ging man wohl noch das Problem des Stromverbrauchs bei aktiver WLAN Suche an und entwickelte eine Lösung Namens WIFI Aware, was den Stromverbrauch der WLAN Suche drastisch senken soll.

Im Zuge des neuen DLCs „They Shall Not Pass“ hat Dice einen 6 Gbyte Patch für das Hauptspiel veröffentlicht um die DLC Inhalte Sichtbar für nicht DLC Spieler zu machen und das Spiel auf den Aktuellsten Stand zu bringen.

Eine Änderung hat allerdings sehr große Auswirkungen auf das Spiel: Die Granaten sind kein Verbrauchsgut mehr sondern ein Skill mit Cooldown. Dadurch ausgelöst gibt es nun unbegrenzte Granaten die „nachwachsen“. Eine Weitere Änderung bedingt das man _immer_ nurnoch 1 Granate gleichzeitig haben kann, ergo ist sie weg muss gewartet werden bis eine neue Verfügbar ist.
Die Wiederverfügbarkeit schwankt vom Granatentyp abhängig zwischen 18, 24 und 36 Sekunden, die Existenz einer Munitionskiste eines Supporters in der Nähe verkürzt diese Wartezeiten.

Ziel der oben Genannten Änderung soll es sein, dem Granatgespamme was Battlefield seit BF3 begleitet endlich ein Ende zu setzen, gerade in den neuen Spielmodis im DLC selber wäre Granatengespamme eine Gefahr für das positive Spielgefühl.

Der März Patchday fällt größer als erwartet bei Microsoft aus. Offenbar hat man sich nun doch entschlossen den Patchday von Februar im März nachzuholen.

Im Zuge dieser Entscheidung, ist der Patchday auch sehr Umfangreich, Insgesammt werden in 18 Patches, 140 Sicherheitslücken gestopft. 9 von den Patches werden als Kritisch oder hoch Eingestuft.

Einige Fehler sind seit über einem Monat bekannt und unbehandelt, so wurde eine SMB Lücke bereits mehrfach Produktiv Schadhaft ausgenutzt.

Ein sehr Weiser Schritt von Microsoft, die Patches nachzuziehen,  Sicherheit geht ja bekanntlich vor 😉

Wir nähern uns allmählich der nächsten Ausbaustufe von Windows 10, so wie es ausschaut kam nun der Finale Patch auf die Download Server. Das heißt nurnoch wenige Tage / Wochen und der Rollout auf die Live Betriebsysteme wird anrollen.

Es gibt diesmal wieder viel unter der Haube was optimiert wurde sowie auch Einige Kreativ Updates … und einen Gaming Modus fürs Betriebsystem!

Na da sind wir doch mal gespannt.

So wie es aussieht hat Western Digital klamheimlich die San Disk SSDs der Ultra II Serie überarbeitet:

Dabei ändert sich die Verfügbare Speicherkapazität von 240 / 480 / 960 GB auf 250 / 500 / 1000 GB als auch die Transferraten auf 545 MB Lesend / 525 MB schreibend.

Diese Eckdaten errinern an die Western Digital Blue SSD als auch an die SanDisk x400.

Stimmen die Vermutungen hat WD die ehemalige x400 zur WD Blue und dann die neue WD Blue zur geupdateten SanDisk Ultra II gemacht.

Das ganze erscheint irgendwie Sinnfrei.