Software

Nachdem Nintendo letztes Jahr schon 2 Retro Konsolen rausgeballert hat folgt nun nach Amiga auch Sony, mit der Classic Version der Playsation 1.

Wie es aussieht ist auch diese ein Arm basierender Emulator mit 20 Vorinstallierten Spielen ( den besten der Playstation 1 Era ). 

Released wird die Kleine Handliche Playstation 1 im Zuge des aktuell 25. Playstation Geburtstags ab dem 3. Dezember für rund 100 Euro. Entgegengesetzt der alten Ursprungs PS1 kann diese über USB betrieben werden und somit von den meisten Smart TVs direkt befeuert werden. Der Anschluss erfolgt hier über HDMI.

Vom 19. September bis 16. Oktober wird fast einen Monat lang der Herbst zelebriert indem jede Woche ein 4 Teiliges Set an Items an aktive Spieler vergeben wird. Wer also alle 4 Sets will, muss 4 Wochen aktiv Spielen. Auch ein Weg Spieler zurück zu PuBG zu holen.

Darüber hinaus hat Pubg Corp. in zusammenarbeit mit Twitch annähernd 200 Neue Skins ins Spiel gebracht welche Käuflich erworben werden können und sich auf diverse Streamer beziehen, wie damals die Waffen von Shroud und DrDisrespect. Insgesamt sind diesmal 150 Streaming Partner mit Items vertreten. Hintergrund ist hier die auf der Twitchcon stattfindende Broadcaster Royale mit 300.000 Dollar Preisgeld.

Kleiner hint für  Twitch Prime Kunden: 10 Items eurer Wahl könnt ihr umsonst bekommen aus diesem Event!

Wurde es bereits während der Beta von vielen Spielern moniert, und auch bestätigt das sowohl Narvik als auch Rotterdam eher kleinere Karten der Battlefield Reihe darstellen werden, war die Angst groß das in BF: V bis auf die Battleroyale Map, welche die Größte je geschaffene Battlefield Map darstellen soll wohl nur kleine Maps für die anderen Spielmodi existieren würden. Welche im Umkehrschluss wohl kein Richtiges Weltkriegs oder Kriegsfeeling aufkommen lassen würden.

Dice hat reagiert und umgehend eine der anderen Karten Präsentiert, welche wohl eine Wüstenmap ist und den anderen Großen Karten aus BF 1 / BF 4 / BF 3 in nichts nachstehen wird. Laut Dice wird es auch weitere große Karten geben, zumal alle Karten auch über die diversen Spielmodi und Spielerlimits hinaus auch Variable Größen erhalten werden, wie auch schon in den Vorherigen Spielen.

So die Letzte Zeitumstellung zur Endgültigen Sommerzeit erfolgt zum 31. März 2019, danach haben wir permanente Sommerzeit in ganz Europa.

Danach fällt das regelmäßige umstellen der Uhren weg. Wie sich das ganze mit Systemen verhält die Automatisch die Uhrzeiten umstellen steht nun auf einem anderen Blatt und muss sich erstmal Zeigen ob hier Updates nötig sind und wie sich Systeme verhalten die Regulär keine Updates mehr erhalten.

Nach über einem Jahr ist es nun Soweit: Der Online Dienst von Nintendo für die Nintendo Switch geht Live.

Neben kostenlosen NES Klassikern, hat der kostenpflichtige Service auch noch Cloud Speicher für Savegames an Board und ist von nun an Grundvorraussetzung um Online Spielen zu können.

Für 3,99$ ist man monatlich weit günstiger dabei als zum Beispiel bei Sony (7,99) oder Microsoft (6,99) bei gleichem Angebot. Günstiger wird es bei Buchung von 3 Monaten (7,99) oder 12 Monaten (12,99).

Folgende NES Klassiker sind enthalten und funktionieren ebenfalls Online via Multiplayer mit Freunden:

  • Ice Climber
  • The Legend of Zelda
  • Balloon Fight
  • Soccer
  • Tennis
  • Mario Bros.
  • Super Mario Bros.
  • Dr. Mario
  • Super Mario Bros. 3
  • Donkey Kong

Nintendo verspricht über die nächsten Monate nochmehr für das Geld und will dementsprechend wohl mehr als nur den Spielepool aufstocken.

Microsoft lernt es nicht und offenbar ist das Riskieren einer weiteren Strafe wegen Monopol Missbrauch auch mal wieder in der Portokasse eingerechnet:

Bei der Aktuellen Beta zu der nächsten Monat erscheinenden Windows 10 Redstone 5 Update Version gibt es nun einen kleinen Nag Screen der kommt wenn das System erkennt das man einen alternativen Browserinstaller startet. Dieser Verweist auf den existierenden Edge Browser und bietet an damit weiterzusurfen ( was die Installation des alternativen Browsers abbricht ) oder dennoch mit der Installation fortzufahren.

Neben dieser Dreistigkeit hat dieses „Feature“ jedoch in der Tat einen Vorteil: betätigt man Trotzdem installieren, wird der neue Browser vollautomatisch als Standard-Browser eingetragen, ein Manuelles Ändern ist somit nichtmehr nötig.

Die Beuteboxxen Diskussion ist nach wie vor heiß und wird auch weiterhin viele Gemüter Beschäftigen. Inzwischen haben sich einige Länder der Ansicht von Belgien angeschlossen und erfolgreich erwirkt das der Beuteboxxen handel eingestellt wird.

Doch nicht alle Firmen tanzen das Spiel mit, Während Blizzard (Overwatch), 2k Games (NBA Serie) als auch Valve (Dota 2, CS: GO) den Wünschen folgten, hat EA sich dazu entschlossen das (gierige) Kleinkind zu spielen und auf Biegen und Brechen zumindest bei der Fifa Serie zu behaupten das sich ihre „Trading Cards“ nicht wie Lootboxxen verhalten, da ja bekannt sei was in ihnen sei.

Das geht jetzt soweit das Fifa 18  / 19 weiterhin mit der Lootbox Mechanik in Belgien verkauft wird und Belgien nun EA Angezeigt hat. Das ganze kann zu empfindlichen Strafen für EA führen.

EA rechtfertigt sich mit der Aussage das die Karten keine Lootboxen seien, weil sie eben bekannt seien was darin enthalten ist, Während die zuständigen Belgischen Ämter immer wieder betonen: Der Süchtigmachende Teil ist egal ob die Inhalte bekannt sind oder auch nicht enthalten … und somit das unkontrollierte Ausgeben. EA will auch davon ablenken das die Mikrotransaktionen inzwischen das Mehrfache am Volumen des Einspielpreises der reinen Spiele bedeuten.

Belgien hat die Spieleentwickler von EA genauso wie die anderen vor die Wahl gestellt: Entfernung der Lootboxen Systeme ( oder Unbrauchbar machen ) gegen Echtgeld oder Glücksspielabgabe an den Staat und Einstufung der Spiele ab 18. Sollte dem nicht folge geleistet werden, sind Strafzahlungen zu leisten.

Hatten sich Besitzer von Geforce Series 10 Grafikkarten und einem Threadripper leicht gewundert warum die Systeme in Benchmarks und Spielen komischerweise nur 50% der Leistung im Vergleich zu einem 16 Kerner auf der gleichen Plattform bekommen haben und schon im Verdacht hatten das momentan einfach nichts mit den 32/64 Kernern karkommen würde, wurde nun eines besseren Belehrt. 

Während dieses Phänomen AMD Karten Besitzer nicht traf, scheint der Fehler wohl bei Nvidias Treiber zu liegen, der 399.x wurde für den Monat September nun das 2. mal neu aufgelegt als 399.24 ( zu beziehen bei Nvidia ), der neben diesem Fehler auch den auf Shadow of the Tomb Raider / Call Of Duty – Black Ops 4 optimierten Code enthält.

Nächste Woche geht es los mit der Battlefield V Beta, wir haben schonmal alle Informationen zusammengetragen:

Preloadstart: 03.09.2018 – 12 Uhr
Frühstart: 04.09.2018 für alle Besitzer von EA Access, Origin Access, Origin Access Premier, Vorbesteller und Besitzer eines Pre Order Beta Keys ( der Vereinzelt herausgegeben wurde )
Normaler BETA Start: 06.09.2018 

Verfügbare Modi: 

  • Eroberung mit 64 Spielern auf der Map Rotterdamm oder Arktischer Fjord
  • Grand Operations über 2 Spielrunden auf Arktischer Fjord
  • Tides of War ( Single Player ) für den Abschluss gibt es eine Erkennungsmarke im Endgültigem Spiel.

Systemanforderungen  (MIN) für 60 FPS und niedrigen Details:

  • OS: Windows 7
  • CPU (INTEL): Core i5 6600K
  • CPU (AMD): AMD FX-6350
  • RAM: 8GB 
  • GPU (AMD): Radeon HD 7850 2GB
  • GPU (NVIDIA): Geforce GTX 660 2GB
  • HDD Platz: 50 GB
  • Minimales Internet: 0,5 Mbit

Systemanforderungen (EMPF) für 60FPS auf Max Details:

  • OS:  Windows  10 64Bit
  • CPU (INTEL): Core i7-4790
  • CPU (AMD): AMD FX-8350
  • RAM: 16GB RAM
  • GPU (AMD): RX480 4 GB
  • GPU (NVIDIA): GTX 1060 3 GB
  • HDD Platz: 50 GB
  • Minimales Internet: 0,5 Mbit

Die Beta beinhaltet keine Raytracing Inhalte.