Launch

All posts tagged Launch

Nach der, zumindest für mich, ernüchternden Xbox / PS4 Beta, war die PC Beta, trotz identischem Inhalt, gestern für mich die Offenbarung … das Spiel spielt sich schnell, flüssig und macht ne Menge spaß … unerwartet gut, finde ich … und auch meine Bessere Hälfte.

Man merkt dem spiel kaum an das es für eine Konsole gebaut wurde, alles ist stimmig und vieles läuft rund, sogar so rund das es überrascht das die Beta keinen simultanen Launch mit der Destiny 2 XBL / PS4 Retail Version geben wird.

Ich werde auf jeden Fall mit meiner Frau beim Launch von D2 dabei sein und hier einiges anstellen.

AMD war vor einigen Tagen auf der Chinesischen TechSummit, leider gab es immer wieder nur mitschnitte zu sehen wo ein Chinesischer Sprecher über den Auftritt des AMD Mitarbeiters hinweg geredet hat und so relevante Inhalte verloren gingen. Nun tauchte ein Mitschnitt ohne diesen Sprecher mit der Original Vertonung von AMD auf und man konnte erstmals ein Paar Informationen unter anderen zu VEGA erlangen.

So wie es aussieht will AMD den Hardwareherstellern freie Hand lassen ob sie Vega im Ausbau mit 4 GB oder 8 GB Stacks bauen würde und somit die Auswahl auf 8 und 16 GB Versionen auf die Hersteller übergehen würde. Auch äusserte man sich über die Vorteile bei HBM und das somit auch sehr Performante UND Platzsparende Lösungen für Ultradünne und Kompakte Notebooks enstehen würden.

Als Letzte Info konnte man erfahren das Vega nicht mehr Weit ist und Quasi um die Ecke. Ein Start im Q2 ist somit weiterhin realisitisch.

So wie es aussieht nimmt die nächste Stufe von AMDs Grafikkarten so langsam an Fahrt auf, so werden im April nun die Rebrands der alten RX 400 er Serie vorgestellt  als RX 500 er. Bei der 500 Serie handelt es sich bisher ausschließlich um Grafikkarten mit Polaris 10 und 11 Architektur, also noch nicht Vega, diese kommen im späteren Verlauf von Quartal 2 als RX 59x (Vega 11) bzw. RX VEGA ( Vega 10 ).

Das Lauchdatum der RX 5×0 karten befindet sich aktuell am 11. April bzw. evtl. eine Woche Später am 15. April.

Folgende Karen sind im Moment bekannt:

  • RX 560  ( 128 mehr Shader/ 87 mehr Mhz als die RX 460 ) mit 2.636 GFLOPs zu vorher 2.150 GFLOPs
  • RX 570 ( 256 mehr Shader / 32 mehr Mhz als die RX 470 ) mit 5.095 GFLOPs zu vorher 4.322 GFLOPs
  • RX 580 ( 74 Mhz mehr als die RX 480 ) mit 6.175 GFLOPs zu vorher 5.833 GFLOPs

Bei der RX580 wurde die 4 GB Version gestrichen und der Stromverbrauch aller Karten enspricht der der Rx 4×0 Version. Die Frage ist welche Änderungen AMD an den Karten noch vorgenommen hat, da Rebrands in der Regel bei AMD Einhand mit besserer Speicherbestückung oder Stark geänderten Taktraten gehen.

Zum Vergleich eine 1080 FE hat  8873 GFLOPs / 1080TI FE 10800 GFLOPs / Titan X(P) 11000 GFLOPs. Während die Angabe für Vega zwischen Zwei Werten schwankt. Vega Soll zwischen 9800 und 24000 GFLOPs bieten.

 

Die Anforderungen von ME: Andromeda lassen nachdenken, vor allem was bei nachfrage bei EA bei den Angaben von MINIMAL und Empfohlenen Systemspeccs als Ziel der Ausgabe angegeben wird,

So entsprechen die Minmalen Systemanforderungen Intel i5-3570 – AMD FX-6350 / ATI HD 7850 – GTX 660 / 8 GB RAM einer Wiedergabe bei 720p auf niedrigsten Einstellungen bei 30 FPS

Die empfohlenen Systemspeccs liege bei Intel i7-4790 – AMD FX-8350 / AMD RX 480(4GB) – Nvidia GTX 1060 (3 GB) / 16 GB RAM für eine Wiedergabe bei 1080p auf hohen Einstellungen bei ebenfalls NUR 30 FPS.

Ziele Hin oder her, nur 30 FPS sind für mich schon lange nicht mehr akzeptabel für ein Spiel, die Kernfrage lautet warum diese Systemspeccs diese Zielsetzungen haben oder wieso die Verwendete Frostbite Engine nicht so gut skalieren kann wie in Battlefield 3 – 4 – 1. Das Ziel sollten hohe FPS zahlen bei gemäßigter Hardwarelast sein, ich sehe zumindest nicht das ich ein 144 Hz Display mit weniger als einem x99 I7 oder evtl. einem Ryzen System und einer 1080 TI über 80 FPS befeuern könnte …

 

Hoffen wir da wird noch optimiert.

Selten sieht man ein Ingenerations Update mit solchen Plus Performance Werten:

Die GTX 1080 Ti überzeugt mit teilweise 50% Mehrleistung gegen die GTX 1080 auf allen Ebenen, der Wert schwankt zwar, bleibt aber immer im Positiven 2 stelligem Bereich.

Bei den meisten Tests auf 4k war die Grafikkarte in der Lage 60 FPS und in der Regel auch weit mehr zu liefern, während die 1080 bei 40-47 FPS fest hing.

Es bleibt nun erstmal abzuwarten wie die Preise für die GTX 1080 Ti sich entwickeln, vor allem für die Partnerkarten , aber es sieht schon mal gut aus für den Markstart. Jetzt steht die Frage im Raum was AMD da entgegen setzen kann.

So wie es aussieht wird die in diesem Jahr erscheinende Xbox One Scorpio ohne Launchtitel oder Exclusives erscheinen. Microsoft hat betont das es vor allem um den Grund geht das sowieso mit allen Xbox Titeln kompatibilität bestehen muss und auch Titel für die Xbox One Scorpio auf der normalen One lauffähig sein müssen. Von daher wird es zum Markstart keine Spiele geben die direkt von der neuen Hardware profitieren oder gezielt dafür entwickelt wurden.

Vielmehr hofft Microsoft das die Entwickler die alten Spiele anpassen würden um ihnen bessere Grafik oder höhere Auflösungen als auf der One Präsentieren zu können.

Ob und wie das fruchten wird ist im Moment offen, allerdings hatte Sony ja einen ähnlichen Versuch gestartet bei der PS4 Pro um nicht die Lager zu spalten. Die Frage ist halt ob sich die Konsole behaupten kann wenn nichts explizit auf die Pure Hardware Power hin gebaut wird.

Die Größte aktuell verfügbare Ausbaustufe von Ryzen scheint im Moment bei Amazon US ohne Möglichkeit der Weiteren Vorbestellung vergriffen zu sein, bei Newegg kann weiter gepreordert werden, der Bestand ist aber wie bei Amazon Out of Stock.

Auf Nachfrage bei Newegg, sind neue Prozessoren 1 Tag nach Release wieder im Lager, Amazon gibt leider keinerlei Infos wann der Prozessor wieder verfügbar sein wird.

Weitere Prozessoren wie der 1700x und der 1700 scheinen aktuell nicht betroffen zu sein und sind weiterhin vorbestellbar ohne Lieferengpässe zum Launch. Andere Distributoren in den USA zeigen allerdings auch keine Lieferengpässe für den 1800x an, was sich natürlich jederzeit ändern kann.

In Deutschland gibt es bisher keine Anzeichen das es zu Problemen kommt, Amazon als auch Caseking und alle anderen Launch Partner geben eine Lieferung ab dem Launchdate bzw. Abholungsmöglichkeit an und in den meisten fällen wie bei Amazon auch eine Lieferung zum Launchdate.

AMD hat angekündigt zum Launch bereits 1 Millionen CPUs im Umlauf zu haben, was den Startbedarf in der Theorie decken sollte, vermutlich ist aber schon die 2. Million bereits am 1. Tag nach dem Launchtag bereit zur Auslieferung.

Das ganze bedeutet für AMD sehr viel , da Ryzen wohl schon jetzt ein großer Erfolg für das Unternehmen zu werden scheint.