Gedanken

Nach fast einer Woche Auszählung der Stimmen , steht nun der neue Präsident der Vereinigten Staaten ab 20. Januar 2021 fest. Joe Biden, wird ins Weiße Haus einziehen und dort die Geschäfte übernehmen.

Die Wahl verlief weitestgehend ohne Auffälligkeiten, bis auf einen Erwachsenen Mann der sich benommen hat wie ein Dreijähriges Kind dem seine Lollys geklaut wurden. Es wurde wild beschuldigt nach Wahlmanipulation, in vielen Fällen wurde gar gefordert die Auszählungen einzustellen. Und so wie es aussieht wird es wohl auch in einigen Bundesstaaten Neuauszählungen geben. Die menschlichen Abgründe die sich in den Vergangenen Tagen aufgetan haben vor allem in der Wählerschaft von Trump und seiner Person im Spezifischen, ließen einen doch sehr an der Lage zweifeln.

Was belastender nicht sein konnte war auch der Fakt das Trump nicht den Traditionen der US Presidenten folgt und seinen Verlust eingesteht und dem Nachfolger die Hand gibt. In den USA wird hart um das Presidenten Amt und auch die Senats Sitze gekämpft, verliert man wird dennoch dem Gewinner gratuliert. Nicht so Trump, so wie es aussieht scheint sich das zu bewahrheiten was die Demokraten seit Anfang August schon befürchten, das sie Trump mit Hilfe des Secret Service aus dem Weißen Haus tragen müssen. Theoretisch gesehen, müsste Trump sofern er Biden nicht anerkennt , nicht gehen. Allerdings könnte er dann, da er nicht mehr der vom Volk gewählte Führer des Landes ist, auf andere Wege aus dem Weißen Haus befördert werden.

Ein weiteres anfechten der Präsidentschaft Bidens macht allerdings wohl auch nur für Trump selbst sinn, da dieser in bis zu 30 Fällen momentan mit Gerichtlichen Auseinandersetzungen rechnen kann, sobald er das Amt des Presidenten am 20. Januar niederlegt. Momentan bewahrt in davor die Immunität des Presidenten.

Alles in allem würde ich behaupten sieht es für den Orangefarbenen Hamster nicht gut aus.

Mit Wirkung zum 2. November sind wir im 2. Lockdown, erstmal begrenzt bis zum Anfang Dezember.

Ich habe so meine Zweifel das das der letzte Lockdown ist oder das die Dauer ausreichend ist, auch wenn ich selber kein Freund von einem neuem Lockdown bin.

Einen dank hier nochmal an die Naidoos, Wenzlers, Hildmanns dieser Nation … ihr seid genauso Helden wie der Rest der Querdenker …
Wegen Menschen wie euch, wird ein ganzes Land erneut lahmgelegt und Wirtschaftlicher Schaden in Milliardenhöhe verursacht, und Schlimmer noch dem Land und den Einwohnern darin massiver Schaden zugefügt … Es werden wieder Menschen gesundheitlich, wirtschaftlich und vor allem Sozial leiden müssen nur damit ihr eure Verschwurbelten Meinungen Kundtun könnt.

EA hat sich quasi mit dem Druckausüben auf Erfahrene Entwicklerstudios bis zum Punkt des kompletten Zusammenbruchs schon lange geübt … und mit Westwood auch schon zu genüge bewiesen das auch eine Überaus Erfolgreiche Spielserie kein Grund ist ein Studio nicht zu schließen. Das könnte nun auch Bioware drohen.

Continue Reading

Während eines Dev Streams letzte Woche hat Coffestain nun endlich ein paar wenige Informationen geliefert zu dem was noch vor uns liegt.

Zum einen hat nun der Dedicated Server erhöhte Priorität erhalten, da man nun endlich die Zeit sieht das man das Thema angehen kann, durch die aktuell anstehende Überarbeitung des Netcodes.

Für die “nähere Zukunft” wurde uns dann erstmal Update 3.5 vorgestellt, welches im Prinzip an der Oberfläche nicht viel ändern wird ausser ein Paar Änderungen was “Flüssigekeiten” betrifft, jedoch ohne genaue Infos was diese Änderungen sein sollen. Neben Bugfixxes und anderen Quality Of Life Änderungen deutet man noch beiläufig an das für den Patch die größte Umstellung unter der Haube stattfindet: Man wird das Erste mal seit start der Early Access Phase die für das Spiel genutzte Unreal Engine updaten, was im Prinzip Performance Boosts als auch andere Vorteile bedeuten wird. Jedoch werden wohl viele Funktionen des Spiels absaufen bzw. sind es bereits, von daher wird der Patch noch mindestens bis ende Oktober auf sich warten lassen und wohl eher Mitte November erscheinen.

Der größere Aufschrei kam dann aber bei der Ankündigung von Update 4 , welcher dann endlich neue Ingame Inhalte bedeuten würde … jedoch diese ebenfalls nicht konkret benannt wurden, da zum einen noch geheim und zum anderem parallel zum Stream noch ein Meeting lief mit den Entscheidungen welche Inhalte nun den Weg in Update 4 finden würden. Zu erwarten ist das Update Allerdings erst im Frühjahr 2021 … was schon wieder ein Dämpfer wird.

Liefert allerdings CoffeeStain erneut ab wie mit Update 3 , wirds wieder ein Fest 🙂

Eins der Spiele des Jahres für mich hat es schwer sich im Moment gegenüber der in mir aufbäumenden Kritik diesen Titel zu behalten … aber erstmal von Anfang an:

Vor ein paar Monaten wurde bekannt das Ubisoft endlich wieder an der Trackmania IP arbeitet, und das eben jenes Spiel was daraus entstehen sollte sogut wie fertig ist … man hat also fast komplett ungemerkt eine Fortsetzung von einem Spiel gemacht welches schon einige Fortsetzungen hatte und von den Fans geliebt wurde ohne das es ausserhalb von Ubisoft jemand mitbekommen hat… Glanzleistung … beinahe zumindest.

Ubisoft hatte in der Vergangenheit Trackmania für den Nischenmarkt gebaut und nie wirklich Proaktiv Werbung für auch nur eins der Spiele gemacht, obwohl sie Kompetetiv, vom Spielablauf einfach sind und von der Modding Community gefeiert wurden und die Tests auch immer eine positive Überraschung waren…..

Continue Reading

von Zeit zu Zeit poste ich hier auf meiner Seite auch mal ein Tutorial um euch mit einigen nicht ganz so geläufigen Tipps zu helfen.

Heute habe ich ( auch nicht so ganz Uneigennützig ) ein Tutorial fertig gemacht wie man ohne teure Capture Card mit 2 PCs Dual System Streaming betreiben kann, ohne große Finanzielle Zusatzausgaben zu haben ( sofern ein 2. PC zur Verfügung steht ) und von gut 98% der Performance Einsparungen hierdurch profitieren kann.

Der Link zum Tutorial ist hier und ich hoffe auf etwas Input 🙂

Heute beschäftigen wir uns mal mit den Leaks als auch den Fakten die wir wissen über diese Leaks und andere Dinge rund um den neuesten Nvidia Sproß, der uns zumindest vor seinem Release mit seiner Performance und anvisiertem Preis überrascht hat.

Doch ist die Überraschung / die Vorschuss Lorbeeren gerechtfertigt, oder spielt NVIDIA schon wieder Spielchen mit dem Endkunden?

Continue Reading

Als einer der Spieler die CoD: Modern Warfare, gesuchtet und geliebt haben als auch die Auskopplung Warzone, bin ich was Cold War und das Event darum betrifft ziemlich gehyped … gewesen.

Das was sich anbahnte, war vielversprechend: Ein Ausgeklügeltes Ingame Event, eine Virtuelle Schnitzeljagd die einen zu diesem Event hingeführt hat, sogar über die alten Black Ops Klassiker wurde diese geführt. Alles in allem hat man so gut Hype aufbauen können. Und auch der Trailer für den Single Player war sehr vielversprechend.

Doch leider endet das ganze auch genau da, der Multiplayer oder besser gesagt die Multiplayer Vorstellung von gestern Abend war gelinde gesagt bitter. Die Devs haben ihr möglichstes getan um Neuerungen anzupreisen, welche in der Tat auf Black Ops bezogen wichtige Schritte nach Vorne sind… Aber was wenn man von MW kommt ? … Vieles ist anders ( und nochmehr wurde gestrichen ) und noch viel mehr Fragen sind im Bezug auf Warzone aufgekommen selbst nachdem andere Geklärt wurden.

Continue Reading

Nach aktuellen Ankündigungen von DHL / HERMES / DPD werden bei diesen 3 Anbietern die Preise im nächsten Jahr Spürbar ansteigen, während die Deutsche Post sogar beim Brief dazu übergeht laut darüber nachzudenken die Preise um 50 % anzuheben ist man bei Paketen inzwischen auch nicht abgeneigt den Preis um das Doppelte bis Dreifache anzuheben. Als Grund wird der massiv angestiegene Paketzustellungsbedarf und die durch Massenversender wie Amazon ausgelöste Dumpingpreiswelle gesehen welche die Versendeten Pakete immer mehr in die Höhe treibt und offenbar den Teuersten part des Paketversands ( die letzten 50 Meter ) nichtmehr refinanzieren kann.
Auf gut Deutsch strafen die Paketdienste alle (Privat-)Kunden ab mit stark erhöhten Preisen weil Großkunden Viele Pakete stark vergünstigt verschicken.
Da im Moment unklar ist ob auch Großkunden von der Erhöhung betroffen sind, finde ich das ganze “erstmal” nen hartes Stück und wirft die Frage auf ob die Erhöhung von normal / Prio Paketen bei großabnehmern wie Amazon nicht gereicht hätte bzw. die Entfernung der Rabbatierung von diesen. Sonders Eppicht die letzten 50 Meter überhautp zu finanzieren scheint, trotz der Planung, zumindest die Deutsche Post nicht, welche offenbar weiterhin daran sind im Kommenden Jahr viele Private Postfillialen zu schließen und im Ausgleich keine eigenen aufbauen zu wollen.
Betroffen ist auch meine Filliale hier in Berlin, welche von der deutschen Post dieses Jahr schon die Postbank Lizenz entzogen bekommen hat und ab Januar / Februar sich auch als Postanbieter von dort zurückziehen will. Aus meiner 10 Minuten entfernten Postfilliale wird so eine 20 Minuten fahrt mit den Öffentlichen ( zzgl. Wartezeit an den Haltestellen ) zur nächst größeren Filliale die dadurch nicht weniger überlaufen sein wird als sonst. Auch habe ich in 5 km Umkreis keine DHL Packstation und bin somit auch nur inder Lage in der Übervollen Deutsche Post Filliale einzusammeln wenn ich ( wie fast immer ) meine Pakete nicht entgegen nehmen kann. Geholfen wird mit diesem Schwachsinn keinem.

So könnte man es zumindest meinen wenn man sieht wie die Preis Staffelung im Moment aussieht. Wer Destiny 2: Forsaken spielen möchte benötigt nicht nur Destiny 2 ( 29.99 € ) sowie Erweiterungen I + II aus dem Jahr 1 Season Pass ( 29.99 €) als auch die neue Erweiterung Forsaken für 39.99 €. Letztere gibt es in 3 Geschmacksrichtungen:

  • Standard 39.99 €
  • Forsaken + Jahrespass ( 3 DLCs ) 69.99 €
  • Forsaken Deluxe Edition ( Jahrespass + Bonus Items ) 79.99 €

Also sind für Destiny 2 inclusive Forsaken DLC mindestens 100€ Euro Aufwand Notwendig. bzw. 130€ ( mit Jahrespass ) / 140€ ( Deluxe Edition ) notwendig .. oder je mehr oder weniger ausgehend vom aktuellen Kaufstand.

Bungie hat aber Bereits 2 weitere Versionen in Vorbereitung:

  • Legendary Edition: Beinhaltet  das Basespiel, sowie Erweiterungen I+II und Forsaken für 59.99€
  • Complete Edition: Beinhaltet tatsächlich das Basespiel, alle Erweiterungen inclusive den Inhalten der Deluxe Editionen und den Jahrespass für Jahr 2 für 99,99 €

Rechnerisch liegt eine Eventuelle Ersparniss nur in den seltensten Fällen vor … und die Preise sind Gelinde gesagt frech.