Ban

All posts tagged Ban

Michael „Shroud“ Grzesiek ist eine E-Sports Größe welche in jedem Shooter bisher dominierte, und zusammen mit Dr. Disrespect im Moment der größte Player Unknowns Battlegrounds Streamer auf Twitch. Vor ein paar Tagen ereignete sich etwas was aber auch für Shroud Konsequenzen hatte:

Ein Cheater kam mit einem fliegendem Auto und tötete den Streamer, im nächsten Spiel stoß der Cheatende Streamsniper erneut mit einem fliegendem Auto zum Streamer und Cheauffierte ihn durch die Gegend … eine Spaßige Einlage auf jedenfall.

Die PUBG Corp sieht das jedoch etwas anders, sie sieht darin (berechtigt) aktive Werbung für einen Cheat der käuflich erwerbbar ist. Das Ergebnis war wenig überaschend nicht nur ein Ban für den Hacker sondern auch für Shroud ein 30 Tage Timeout in dem er auf diesem Account kein PUBG mehr zocken darf.

In der Zwischenzeit hat sich Shroud entschuldigt und hat sich auch eingestanden das es Anfangs aussah wie eine gute Idee aber im Nachhinein auch im Bewusst war das er hier eigendlich aktiv Wirbt für einen Cheat. Er selbst findet seinen Ban gerechtfertigt, gab aber auch an das er gewillt sei einen Permaban zu bekommen und die 30 Euro für eine neue Lizenz zu bezahlen. Wer Shrouds stream schaut weiß aber auch das er so oder so mehrere Accounts besitzt.

Dies ist auch nicht das erste mal das PUBG Corp gegen ihre höchsten  Twitch Streamer bei vergehen vorgeht. Vor ca. einem 3/4 Jahr wurde Dr. Disrespect gebannt dafür das er im Solo Play mit anderen Spielern ins Team gegangen ist anstatt sie zu bekämpfen.

Eine kleine Randnotiz: Am Amazon Prime Wochenende, oder besser gesagt dem Tag vor dem Prime Day, gibt es einen von Amazon / Twitch ins Leben gerufene Prime Event wo unter anderem Deadmau5 Musik auflegen wird und die Spieler Dr Disrespect, AnneMution und auch Shroud gegen und Miteinander Player Unknowns Battleground spielen werden. Die Wahrscheinlichkeit das Shroud hier bereits einen Smurf Account nutzen wird ist ziemlich hoch. In etwa genauso wie der Aufschrei der Community das es sich hier vermutlich um eine abgeschwächte Strafe handeln könnte da andere Spieler hierfür sehr wahrscheinlich direkt einen Permaban kassieren würden und nicht nur einen 4 Wochen Ban.

So die Bereinigung / Sicherung vor Spambots dieses Servers schreitet weiter vorran. Auf dem Foren System sind erneut

  • 53.000 Beiträge von Spambots aufgelaufen, welche nun entfernt wurden
  • 230 Nutzer Accounts von Bots, welche ebenfalls entfernt wurden
  • 26 neue IP Ranges diverser Provider und Serveranbieter welche Spam Verursacher Beinhalten wurden gebannt ( Insgesammt in etwa 290.000 IP Adressen )

Somit ist die Bereinigung für die Monate März bis Mai abgeschlossen.

Wie auch immer der Kampf gegen die SPAM Windmühlen geht weiter.

Bluehole hat nun bei PUBG eine weitere Stufe des Anticheats auf die Live Server aufgeschaltet , welche mit neuen Tools die Gameplay Muster von Spielern analysiert und daraufhin die Spieler in die Kategorie Cheater ( bei bekannten Cheat Mustern ), verdächtig (  atypishe Gameplay Muster ), und normale Gameplay Muster einteilt.

Wird ein Spieler als Cheater geflaggt, wird er vollautomatisch permagebant, bei verdächtigen verhalten erfolgt ein temporärer Ban zur manuellen Prüfung.

Bluhole verspricht sich so, nochmehr Cheater ausfindig zu machen und somit zu einem sichererem Spiel beizutragen.

Da aktuell die meisten Cheater wohl aus dem Chinesischem Raum stammen, könnte sich das Problem aber demnächst von selbst lösen, da China überlegt das Spiel aufgrund der Werte die es Vertritt komplett zu verbieten.

Mir wurde beigetragen das mal wieder im Forum gespammt wurde ( Danke Patrick 😛 )… das verhalten der Spammer hat sich mal wieder geändert, aber darauf war schnell reagiert.

Waren die Probleme ursprünglich auf Ostblockstaaten wie Ukraine und Russland als Ursache kommen nun auch Spammer aus der UK und Guatemala hinzu. Auffällig war auch das ein Account aus den USA erstellt wurde jedoch nichts gepostet hat … Auffällig daher da diese IP zu einem großen US Rechenzentrum gehörte.

Die Auswertung hat aber auch alte Bekannte aus der Ukraine (kivystar ISP) und Russland mit neuen IP Blöcken zu Tage gefördert. Welche nun auch des Hauses verwiesen wurden.

Die Änderung des Spamverhaltens ist dahingehend geklärt das nichtmehr viele Einzelne IPs über einen Zeitraum X die Spambeiträge im 100 – 1000 Bereich absetzen sondern Wenige über einen langen Zeitraum spammen.

In diesem Zusammenhang wurde der Spam von knapp 3500 Beiträgen zu 99% von 2 IP Addressen getätigt, welche beide auf eine Mail Addresse des gleichen servers (superforumb.ga) verweisen. Ein Ban dieses Mailhosts als auch den gesammten ISPs der beiden Spam Addressen ( UK & Kambodscha ) auf diesem Server, sorgen seitdem für Ruhe auf dem Board.

 

Eine Auflistung der Aktuellen gesperrten IP Ranges befindet sich auf der erweiterten Seite.

Continue Reading

So wies es aussieht greift Ubisoft nun Rigoros gegen die Pest der AFK Farmer in for Honor durch.

Aktuell ist es mit wenig technischem Aufwand möglich eine Bewegung im Spiel durchzuführen und so Anwesenheit vorzutäuschen, dadurch resultierend kann man dann die Belohnungen für den „ehrenhaften“ Loss der Runde abkassieren.

Das wiederspricht nur der AGB von For Honor / Ubisoft und so fühlen sich die Mitarbeiter dort gezwungen nun weitere 4000 Verwarnungen und 1500 3 Tage Bans für das AFK Farmen zu erteilen. Ubisoft nimmt sich in Zukunft raus, ebenfalls Permabans zu erteilen, da dies nachhaltig gegen den Spielkodex verstößt.