Archives

All posts for the day Dezember 29th, 2020

Intel kämpft seit geraumer Zeit mit Problemen vor allem im Bezug auf Fortschritte im CPU Bereich:

  • 10 Nanometer läuft alles andere als gut
  • die Jahrelang ausgebauten Performancevorteile von der Core – i Architektur sind über den Verlauf der letzten 2 Jahre komplett zusammengebrochen
  • Monolythisches Design der CPU
  • kein wirklicher Fortschritt im CPU Design ausser den Takt zu erhöhen und seit 2016 auf Quasi der gleichen CPU Basis ( Skylake ) zu Arbeiten. 7. – 10. Gen waren nichtmal Schrinks von Skylake, sondern eher eine Prozessoptimierung verbunden mit erhöhtem Takt und mehr Kernen.

Ende 2021 will Intel seine Alder-Lake Plattform Release und somit die 12. Generation Core-I einläuten … auf dem Papier klingt es erstmal als ob das ganze der lang erwartete Schritt nach vorne ist um AMD anzugreifen:

  • 10 nm
  • 16 Kerne
  • Chiplet Design
  • DDR5 Support
  • Intel Xe Graphics
  • PCIe 4.0 ( eventuell sogar 5.0 bereits )

Schaut man sich das ganze jedoch genauer an, merkt man schnell das Intel hier nicht mehr versucht mit der Brechstange vorzugehen, sondern Kreativ wird …. die 16 Kerne haben kein SMT … sind also nicht wie bei AMD 16 Kerne / 32 Threads sondern nur 16 / 16 … da Intel auf SMT aufgrund der anderen Architektur des CPUs verzichten muss. Die 16 Kerne sind nicht alle Core-i Kerne sondern lediglich 8 , die anderen 8 sind Stromsparende Intel Atom Kerne. Kurzum relevante High Speed Kerne bleiben wie bei der 11. Generation Anfang nächsten Jahres auf 8 limitiert, hinzu kommt das aufgrund der 10nm Struktur und der Probleme von Intel damit keine großen Taktwunder im 5 Ghz+ Bereich erwartet werden sollten.

Schlimmer als das “Design” was Intel dort vor hat einzusetzen ist eigentlich nur die Planung für den CPU … da dieser Variabel konfiguriert werden kann, was heißt das wir Kombinationen in Form von 2-8 Core-I Cores und 0-14 Atom Cores sehen können. Auch weniger Cores gesamt scheinen möglich zu sein und somit wird es wohl eine Riesenladung an CPUs zum Jahresanfang 2020 zu geben … Inwiefern Intel hier mit AMD mithalten kann ist nicht abzusehen, allerdings sind Fehlendes SMT, niedrige Taktraten und nur 8 High Performance Kerne nicht sehr vielversprechend.

Der VPN Service “safe-inet” wurde durch ein gemeinsames Unterfangen der Bundespolizei, des amerikanischen FBIs, Europol und vielen mehr geschlossen worden.

Hintergrund ist das dieser Bulletproof VPN Hoster sich bis zuletzt weigerte mit Strafverfolgungsbehörden und Opfern von Betrugsversuchen zusammen zu arbeiten, was vor allem Scammer und andere Cyberkriminelle ausgenutzt haben.

Dieser Vorfall kann als gut und schlecht betrachtet werden, da der Wegfall jedes Anbieters der so etwas ermöglicht, gleichzeitig heißt das es weniger Spielraum für Scammer und Co gibt. Allerdings heißt das auch das somit die Tore für andere Angriffe auf VPN Anbieter geöffnet sind und auch das die Privatsphäre somit nichtmehr geschützt wird.

Für den VPN Anbieter ist es schließlich schwer zu unterscheiden ob der Nutzer nur Privat Surfen möchte, seine Download Speeds optimieren möchte, die Online Versionen von Netflix und co einer anderen Region nutzen möchte, illegales Filesharing betreiben möchte oder simpel ein Scammer ist oder Kreditkartenbetrug betreibt.

Sony hat wohl eine Entscheidung getroffen die mehr als Fragwürdig ist, jedoch zumindest aus kaufmännischer Sicht, Sinn ergibt:

Die PS4 Pro, die große PS4 wurde in der Produktion eingestellt um eventuelle Verkäufe der PS5 nicht zu gefährden. Schließlich kostet die PS5 Digital mit der vollen PS5 Leistung genauso viel wie die PS4 Pro … da macht es kaum Sinn die PS4 Pro weiter zu Produzieren und die Kunden unvermeintlich zu verwirren.

Das Problem ist vielmehr das die PS5 immer noch nicht wirklich am Markt verfügbar ist und somit es zu ziemlichen Problemen kommt wenn man eine Performante Konsole kaufen möchte. Einzig die PS4 in normaler ( SLIM ) Ausführung ist weiterhin verfügbar…